Ausbau der Ölaufbereitungsanlagen
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Nachrichten » News
 

 

News Freitag, 12.05.2006 12:00

Ausbau der Ölaufbereitungsanlagen

 

RWE Dea hat Ausbau der Landstation Dieksand abgeschlossen



Der Ausbau der Ölaufbereitungsanlagen der RWE Dea Landstation Dieksand in Friedrichskoog ist abgeschlossen. Die erheblichen Erweiterungsarbeiten waren im Zuge der im Herbst letzten Jahres fertig gestellten Pipelineanbindung der Bohr- und Förderinsel Mittelplate notwendig geworden, um auch die Offshore-Förderung aus dem Ölfeld Mittelplate an der Landstation aufbereiten zu können.
 
 Zuvor war die Kapazität der Aufbereitungsanlagen ausschließlich auf die Fördermengen ausgelegt, die aus den von Land aus weit abgelenkten Bohrungen stammen. Die Mehrmenge von der Insel erforderte erhebliche Modifikationen und Kapazitätsanpassungen der Anlagen und prozesstechnischen Einrichtungen. Die Durchsatzkapazität der Aufbereitungssysteme musste von bisher 1,2 auf nunmehr 2,5 Millionen Jahrestonnen mehr als verdoppelt werden.
 
 Im November 2004 war damit begonnen worden, zusätzliche Prozessanlagen, einen neuen Stapeltank, eine weitere Maschinenhalle, einen zusätzlichen Brunnen und weitere elektrische Anlagen zu bauen sowie das Betriebsgebäude zu erweitern. Insgesamt betrugen die Investitionen rund 42 Millionen Euro. Bis Ende Juni finden noch abschließende Aufräumarbeiten statt.
 
 Das Mittelplate-Öl wird in den Anlagen der Landstation Dieksand vom mitgeförderten Erdölgas und Lagerstättenwasser getrennt. Öl, Gas und anfallendes Kondensat werden über separate Rohrleitungen nach Brunsbüttel transportiert und von dort an die Abnehmer weitergeleitet. Das Lagerstättenwasser wird zur Druckerhaltung der Lagerstätte wieder in den Untergrund eingepresst. Für den Betrieb der Anlagen gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen und Umweltschutzmaßnahmen.
 
 Derek Mösche
 Pressesprecher / Press Spokesman
 T +49(0)40/6375-2670
 F +49(0)40/6375-3162
 M +49(0)162/273-2670


Quelle: www.pressrelations.de


Drucken
 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar