Online Benzinverbrauchssrechner und Benzinspartipps
  
 Website Suche
 Ihr Profi vorort
 Nachrichten
Aktuell
suchen
Archiv
Schlagzeilen
 Branchenbuch
Branchenbuch
 Preisrechner
Benzinverbrauch
Gaspreisrechner
Heizölpreisrechner
KFZ-Versicherung
Krankenversicherung
Pelletspreisrechner
Strompreisrechner
 Service
Automobil
Downloads
FAQ
Veranstaltungen
Weblinks
Energiespartipps
Energiepreise
Autogastankstellen
Biodieseltankstellen
Bioethanoltankstellen
Bundesländer
eBörse
Infos
Produkte
Kraftstoffpreise
Versicherungsvergleich
KFZ-Versicherung
 Kommunikation
Forum
Letzte Einträge
Pellets Österreich
Therminator
Pellets Herstellung
Hackschnitzelheizung
Pelletheizung
Elefantengras
Hager Heizung
Gästebuch
 Kontakt
Kontakt
Impressum
Werbung
Weiterempfehlen
 Newsletter
Name:
eMail:


 Literatur
Autogas
Bioenergie
Biomasse
Blockheizkraftwerke
Energiesparen
Erdgas
Erneuerbare Energien
Geothermie
Niedrigenergiehäuser
Moderne Heizung
Klimaschutz
Ökostrom
Solarenergie
Stirlingmotor
Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Sonstiges
Puplikationen Therminator Immobilien
Elektroheizungen
Gasheizungen
 Home » Service » Spritverbrauch berrechnen Tipps zum Benzin sparen
 

 Online Benzinverbrauchssrechner und Benzinspartipps

Spriverbrauchsrechner Benzinverbrauch berrechnen

Gefahrene Kilometer
Benzinverbrauch gesamt
Benzinverbrauch l/100 km.


Sprit-Spar-Methoden und Zubehör


Tipps zum spritsparenden Autofahren

Um effektiv Sprit zu sparen, stehen dem Autofahrer eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung. Insbesondere mit einer angepassten Fahrweise kann der Gesamtverbrauch sowohl auf kürzeren Strecken als auch auf Langstrecken bedeutend beeinflusst werden. Da ein überdurchschnittlich hoher Spritverbrauch insbesondere auf Kurzstrecken auftritt, sollte man auf Fahrten unter 5 km möglichst ganz verzichten. Weiterhin ist es hilfreich, frühzeitig in höhere Gänge zu schalten, um mithilfe einer niedrigen Drehzahl erheblich zu einem sparsamen Verbrauch beizutragen. Gleiches gilt für ein vorausschauendes Fahren, welches unnötiges Bremsen und Beschleunigen vermeidet. Dies beinhaltet auch, den Motor bei längeren Rotphasen an der Ampel auszuschalten und auf die Mitnahme von unnötigen Lasten zu verzichten. Insbesondere Dachgepäck kann infolge eines verringerten Cw-Wertes und dem erhöhten Gewicht zu einem Verbrauchsanstieg führen. Da auch die an das Bordnetz des Autos angeschlossenen elektrischen Bauteile zu einem Mehrverbrauch beitragen, sollte das unnötige Betätigen von Klimaanlage oder elektrischen Fensterhebern unterbleiben. Dies gilt auch für Fahrten mit zu wenig Reifendruck, welcher den Spritverbrauch um bis zu 5% steigern können.

Autozubehör, das Sparen hilft

Hat ein Autoreifen einen erhöhten Rollwiderstand, wird bei jeder Reifenumdrehung unnötig viel Kraftstoff verbraucht. Abhilfe können widerstandsoptimierte Leichtlaufreifen schaffen, die den Spritverbrauch um bis zu 5% senken. Eine weitere Option im Zubehörprogramm der Autohersteller bilden Reinigungsadditive, die als Zusatz für den Kraftstofftank dienen. Diese Additive reinigen das Kraftstoffsystem des Fahrzeugs und entfernen Ablagerungen im Motorraum. Sie können somit den Kraftstoffverbrauch als auch den Schadstoffausstoß des Wagens positiv beeinflussen. Eine weitere sinnvolle Alternative zum effektiven Spritsparen ist die Ausstattung des Fahrzeugs mit einer Start-Stopp-Automatik. Viele moderne Autos besitzen dieses Feature bereits ab Werk, doch kann auch eine Nachrüstung des Altfahrzeugs vorgenommen werden. Die Start-Stopp-Automatik sorgt bei jedem Ampelstopp für ein Ausschalten des Motors und spart so kostbaren Sprit.

Umstrittene Spritsparmethoden

Umstritten bleibt der Einsatz von "O2-Ionen-Transmittern". Dabei soll ein Magnetband Sauerstoffatome mit Extra-Elektronen aufladen und den Spritverbrauch senken. Gleiches gilt für die Wirkung von sogenannten "Energie-Aktivatoren", die dem Kraftstoff zugesetzt werden und darauf abzielen, die Energie im Benzin zu erhöhen. Auch "Öko-Booster" für die Spritleitung besitzen einen nicht nachgewiesenen Mehrwert, um zu einem reduzierten Spritverbrauch beizutragen. Die "Eco-Turbo-Methode", bei der Kraftstoff durch einen Magneten fließt und den Spritverbrauch senken soll, bleibt ebenso umstritten wie der Einsatz von "Power-Energy-Spiralen". Bei diesem Versprechen, Sprit zu sparen, handelt es sich lediglich um Stahlrohre für die Spritleitung, welche die im Benzin enthaltenen Moleküle bündeln sollen.

 Enri fragen
 Werbung
Stirlingmotor Bausatz
Stirlingmotor Bausatz
 Händler-Login
registrieren
 Werbung
 Umfrage
Mit was heizen Sie
 Heizöl
 Holz
 Gas
 Anderes

Ergebnisse
 Glossar